Interview mit Hotelier Sepp Rieser – Gastgeber im Wellnesshotel Karwendel in Tirol, Bild 1/1

Interview mit Hotelier Sepp Rieser – Gastgeber im Wellnesshotel Karwendel in Tirol

Gehobene Gastlichkeit von Anfang an im Karwendel

Das Wellnesshotel Karwendel in Tirol am Achensee wird nun schon bereits in der dritten Generation von der Familie Rieser mit großer Gastfreundschaft geführt. 1960 zuerst als Kaffeehaus im Wiener Stil gestaltet, ist das Karwendel mittlerweile zu einem 4 Sterne Superior Hotel aufgestiegen. Das Hotel in Pertisau am Achensee zeichnet sich durch seine liebevolle Einrichtung, die vielen Wellnessmöglichkeiten sowie durch die prämierte Gourmetküche aus.
Hinter einem erfolgreichen Hotelbetrieb steht immer eine professionelle Leitung. Heute stellen wir Euch Hotelier und Landwirt Sepp Rieser in einem Interview einmal genauer vor!

Sepp Rieser vom Wellnesshotel Karwendel am Achensee

Lieber Sepp, Du bist Hotelier und Landwirt aus Leidenschaft. Wie kommt es zu dieser Mischung und was liegt Dir besonders am Herzen?

Die Mischung ist angeboren und ich bin so aufgewachsen. Besonders am Herzen liegt mir meine Familie, unser Hotel mitsamt den Mitarbeitern und unseren Gästen.

Das Karwendel wurde im letzten Jahr mit vielen verschiedenen Preisen wie einer Lilie im Relaxguide, Top Hotel 2013 im Holiday Check,
Top 60 von über 1000 getesteten Hotels vom Relaxguide zum Thema Kulinarium, 1 Haube im Gault Millau 2014 sowie 1 Gabel im Falstaff Gourmet Guide ausgezeichnet. Was bedeuten Dir diese Auszeichnungen?

Solche Auszeichnungen freuen mich natürlich sehr, aber natürlich lassen mich diese Erfolge darüber nachdenken was es mit solchen Auszeichnungen so auf sich hat. Das Haus kommt, ich sage es in aller Bescheidenheit, glänzend an. Sei es das Wellnessangebot, die Atmosphäre, der Flair sowie auch die Küche. Die Gäste sind immer wieder höchsten Lobes, seit vielen Jahren schon. Die Gepflegtheit des gesamten Hauses fällt ins Auge. Wir bekommen Komplimente für die Zimmer, fürs Ferienprogramm, für die verschiedenen Stuben usw.
Ich bin aber noch nicht am Ende mit meinem Nachdenken über diese Auszeichnungen & Komplimente, die uns übrigens nicht den Kopf verdrehen, dessen kann ich Ihnen versichern. Denn für wen legen wir uns ins Zeug? Doch nicht für uns selbst und um gute Noten zu bekommen und unsere Eitelkeit zu befriedigen. Womit ich bei der Idee bin warum dieses Haus, in welcher Hinsicht nun auch immer, ein Gutes ist. Was nützen Pools, Restaurants und schöne Zimmer, wenn sie nicht belebt und beseelt sind von unseren Gästen.

Das sage ich nun nicht, weil man sich ab und zu bzw. hie und da nette Sachen sagt. Nein ich sage es, weil es so ist; das Karwendel, seine Mitarbeiter und seine Gäste, sie passen gut zusammen. Die Chemie stimmt. Wir könnten uns keine besseren Gäste wünschen, als die, die uns besuchen. Und weil es bessere Gäste nicht geben kann, sind die, die es sind, unsere wirklich besten Gäste.

Die prämierte WildererGourmetstube ist sehr beliebt bei den Gästen. Warum gerade sie?

Als Gourmethotel in Tirol kochen wir im gesamten Haus auf Top Niveau. In unserer WildererGourmetstube aber, um noch eine Stufe höher. Unsere Tiroler Restaurants haben eine gute Auswahl an speziellen Gerichten.

In Pertisau und der Region rund um den Achensee kann man Urlaub am See und in den Bergen zugleich machen. Wo bist Du am liebsten in Deiner Freizeit?

Wer Urlaub am Achensee macht hat die Möglichkeit beinahe 50 verschiedene Sportmöglichkeiten indoor als auch outdoor auszuüben, das heißt man kann wirklich ganzjährig erholenden und auch aktiven Urlaub bei uns verbringen.

Mein Lieblingsplatz ist natürlich unsere eigene Gramaialm und hier wiederum ganz besonders der Gramai Hochleger auf knapp 1.750 m Seehöhe. Hier kann ich die Natur genießen, abschalten, Kraft und Energie auftanken sowie unsere Kühe & Kälber in Ruhe beobachten, welche während der Sommermonate dort von uns gealpt werden, da wir ja neben unserem Hotelbetrieb auch noch aktiv Landwirtschaft betreiben.

Ein ganz besonderes Highlight jeden Spätsommer bzw. Frühherbst ist unser hauseigener Almabtrieb mit rund 70 geschmückten Tieren der am Freitag, den 19.09.2014 stattfinden wird. Unsere Familie führt diesen Almabtrieb inzwischen seit über 50 Jahren durch und es ist besonders schön für mich, dass wir diese Tradition bis heute so erhalten haben und dies auch zukünftig im Einklang mit Natur & Umwelt so handhaben werden.

Natürlich ist der Almabtrieb auch ein Fixpunkt bei uns im Hotel am Achensee – wir freuen uns sehr zu diesem Termin immer wieder zahlreiche Stammgäste & Freunde bei uns verwöhnen zu dürfen und diese spezielle Woche mit tollem Rahmenprogramm wie z. B. der Besichtigung der selbstgemachten Almbuschen oder der „Langen Nacht der Tracht“ an unserer Hotelbar zu gestalten.

Wer mehr über unsere Almabtriebswoche wissen möchte, wird hier fündig!

Herzlichen Dank, lieber Sepp, für dieses Interview. Verrätst Du uns noch Deine Zukunftsvision für Euer Wellnesshotel in Tirol?

Meine Einstellung und mein Ziel war es immer: Wir wollen nicht zu den größten Hotels in der Region, aber zu den besten Häusern am Achensee zählen. Dieses Ziel verfolgen wir weiter und werden voraussichtlich 2016 nochmals für unsere Gäste in die Qualität der hauseigenen Infrastruktur investieren und neue Wohlfühlwelten mit verschiedenen Saunen, diversen Ruhe- & Relaxplatzerln und mehreren Pools schaffen, damit auch zukünftig Top-Urlaub für Erholungssuchende bei uns im Wellnesshotel Karwendel in Pertisau in Tirol garantiert werden kann.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anreise
Übernachtungen
Erwachsene